Unterschreiben          Spenden          Kontakt         Impressum
gesbim-logo

GESBIM
Gesundheit statt Bahnlärm in Mannheim


Startseite
"Wer jetzt schläft, wird in absehbarer Zeit nicht mehr schlafen können." (Zitat einer betroffenen Familie)

Mannheim braucht einen Güterzug-Bypass in Tunnelbauweise

Schützen Sie uns! Lärm macht krank!

Lärmkarte Mannheim


Lärmkarte der Mannheimer Bahnstrecken:
Gleise = Lärm.
  Wo wohnen Sie?


Farbig markiert sind alle Bereiche entlang der Strecken durch Mannheim, in denen der mittlere Lärmpegel im Verlauf von 24 Stunden (LDEN) über 55 dB(A) liegt.

Für eine vergrößerte Darstellung bitte auf die Grafik klicken!

Link zur Originaldarstellung als pdf-Datei (21,0 MB)


Alle Güterzüge durch Mannheim?

In wenigen Jahren sollen jede Nacht 160 bis 200 Güterzüge mehr durch Mannheim fahren als heute. Das bedeutet: ein zusätzlicher Güterzug alle drei Minuten zwischen 22 und 6 Uhr.
Güterzüge machen Krach wie ein Presslufthammer. Teilweise über 100 Dezibel(A) in der Spitze. Lassen Sie sich von den Angaben von Politik und Bahn nicht täuschen: Man beruhigt Sie mit „gemittelten Werten“. Eine Minute Presslufthammer und dann eine Minute Ruhe sind gemittelt zwei Minuten Zimmerlautstärke.
Ein Witz? Leider nein.
Zudem transportieren Güterzüge häufig sehr gefährliche Stoffe. Bei einem Unfall sind wir in großer Gefahr. Zugunfälle sind keine Seltenheit!
Freiburg, Offenburg, Rastatt, ... - viele Städte erreichen für ihre Bürgerinnen und Bürger, dass der Lärm von Güterzügen aus der Stadt verbannt wird.
©  Eisenbahn-Bundesamt 2014,     Datenbasis von 2012   
Lärmbelastung (nur Eisenbahn)                  


Was können Sie selber tun?

Sprechen Sie mit Ihren Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen über das Thema. Machen Sie sie auf die drohende Gefahr aufmerksam und darauf, was dagegen getan werden kann.

Sammeln Sie Unterschriften für GESBIM.

Schreiben Sie einen Leserbrief, sprechen Sie Ihren Bezirksbeirat an, protestieren Sie bei Gemeinderäten, Landtagsabgeordneten, Bundestagsabgeordneten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Für einzelne Aktionen benötigen wir immer Hilfe (z. B. Austragen von Faltblättern oder Veranstaltungseinladungen, Hilfe bei Veranstaltungen).

Wenn Sie Interesse haben, an einer der informellen Arbeitsgruppen teilzunehmen, freuen wir uns ebenfalls über Kontaktaufnahme.